Untitled Document
Appartments KOVACIKA · šet. Ante Starcevica 44a · 23250 Pag · Kroatien·
Kontakt: tel. +385 996699512· mailto:info@apartments-kovacika.com              
 
Untitled Document

 

NACIONAL PARK KORNATI www.kornati.hr, entfernt 48km

Am letzten Tage der Schaffung spürte Gott den Wunsch, sein Werk zu krönen und so schuf er aus Tränen, Sternen und Hauch die Kornati Inseln» - so schrieb George Bernard Shaw. Laut Legende hätte Gott einen Haufen weißer Felsen, die Ihm nach der Schaffung übrigblieben, ins Meer geworfen. Dann wandte Er sich um und beschloß, daß das Ergebnis makellos sei. Wunderschöne Natur, ein Netz von Inseln (ein Volksspruch sagt: "eine Insel für jeden Tag im Jahr"), prächtiges Meer – all dies macht Kornati Inseln zum versprochenen Land für Boote und Yachting-Enthusiasten.

Der Kornati Archipel ist der größte Archipel an der Adria (147 Inseln), er erstreckt sich in der Länge von 35 km zwischen der Insel Dugi Otok (Lange Insel) und der Insel Žirje. Seinen Namen bekam der Archipel nach der größten Insel, Kornat. Plinius nannte den Archipel Cratea. Seit dem 14. Jahrhundert bis heute war die Insel Kornat unter verschiedenen Namen bekannt; die Insel Sancte Marie, Stomorin Insel, Tarac, Toreta. Im 17. Jahrhundert erhielt der Archipel den Namen Kornati.

Schon im neolithischen Zeitalter waren die Inseln besiedelt, heute gibt es auf den Inseln keine Dauersiedlungen. Die Inseln bestehen aus Karbonatfelsen, meistens aus Kalkstein, so daß es hier keine Wasserquellen gibt und die Vegetation ist spärlich. Es überwiegt Steinhalde mit Macchia. Im Südwesten ist die Küste extrem steil; die höchsten Felsen befinden sich auf Inseln Klobučar (80m), Mana (65m) und Rašip Veli (54m). Der Archipel ist reich an Karstphänomenen; Felsenrisse, Talsohlen, Engtäler, Höhlen. Die Region ist natürliches Habitat zahlreicher Vogelarten.

Das Kornati Gebiet ist eines der reichsten Gebiete an Fisch.
Die Inseln weisen eine Reihe von kleinen Buchten auf, "wilde" Häfen, die den Schutz für Boote bieten. Besucher übernachten gewöhnlich auf ihren Schiffen, aber man kann auch ein Häuschen oder eine Steinhütte mieten. In der Region gibt es mehrere Segelschulen und auf der Insel Piškera gibt es eine moderne gut ausgestattete Marina mit 120 Ankerplätzen. Kornati Inseln sind ein einzigartiges Erlebnis für alle, die sich nach Baden im kristallklaren Wasser segnen, für diejenige, die Ruhe und Stille der Natur schätzen, wohl aber auch für diejenige, die
vom Öko-Tourismus begeistert sind.

 

NACIONAL PARK KRKA www.npkrka.hr, entfernt 117km

Der Nationalpark "Krka" gehört zum südeuropäischen (mediterranen
und submediterranen Gebiet), welches sich wegen der besonderen
Lage und der mosaistischen Gliederung verschiedener Lagerstätten
durch eine außerordentlich reiche und verschiedenartige Flora und
Fauna auszeichnet.

Auf dem Gebiet des Nationalparks "Krka" wurden 860 Pflanzenarten
und –unterarten festgestellt, unter welchen die illyrisch – adriatische einheimische Arten überwiegen.

Durch die Vielfalt an Pflanzenarten, bei dem Zusammentreffen von
warmen und trockenen sowie feuchten und schattenreichen
Lagerplätzen sind vor allem zwei Gebiete sehr interessant:
Roški slap mit seiner Canonvegetation und Skradinski buk, wo man Rauhwackenbarrieren- Pflanzenarten betrachten kann.

 

NACIONAL PARK STARIGRAD-PAKLENICA www.paklenica.hr, entfernt 65km

Zwischen dem höchsten Gipfel des Velebit-Gebirges (Vaganski vrh, 1758 m) und der Küste der Adria erstreckt sich auf einer Fläche von 95 km2 der Nationalpark Paklenica. Seine attraktivsten Merkmale sind die monumentalen Canons der Großen und der Kleinen Paklenica (Velika und Mala Paklenica), deren senkrechte Felswände mehr als 400 m hoch sind und welche die Paklenica zu einem weltbekannten alpinistischen Reiseziel machten. Die alten Buchenwälder und das zweitgrößte europäische Reservat der Schwarzkiefer, die geheimnisvollen Höhlen, die endemischen Pflanzen und die große Zahl von Tierarten (über 200 Vogelarten, darunter der besonders wertvolle Gänsegeier - eine seltene und gefährdete Art, für welche die Paklenica der einzige Brutplatz auf dem kroatischen Festland ist) veredeln das uranfängliche Ambiente.

Der Nationalpark Pakelnica stellt für jeden Naturliebhaber eine Herausforderung dar: für Ausflügler, Bergsteiger, Alpinisten, Abenteurer...Von Pag kann man Paklenica über die Brücke oder mit der Fähre Zigljen-Prizna erreichen.

 

NACIONALNI PARK PLITVICER SEEN www.np-plitvice.com, entfernt 175km


Eines der schönsten, bekanntesten und beeindruckendsten Naturerlebnisse Europas. Der 20000 ha große Nationalpark der Plitvicer Seen ist eigentlich ein Talkessel, der von hohen bewaldeten Bergen umgeben ist, und in dem sich stufenweise sechzehn grössere und kleinere Seen mit kristallklarem,  blaugrünem Wasser aneinander reihen. Das Wasser fliesst ihnen aus zahlreichen Flüsschen und Bächen zu, und die Seen sind durch schäumende Kaskaden und rauschende Wasserfälle miteinander verbunden. Dank ihrer einmaligen Entstehungsweise und Schönheit wurden die Plitvicer Seen 1979 ins UNESCO-Verzeichnis des Weltnaturerbes eingetragen.  Die außergewöhnliche Schönheit der Seen und Wasserfälle, die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt bieten ein einmaliges Farbenschauspiel und zauberhafte Motive. Wandertouren auf den Waldwegen und kilometerlangen rustikalen Holzbrücken, die erfrischende Höhenluft, komfortable Hotels und Restaurants mit heimischer Atmosphäre garantieren hervorragende Erholungsmöglichkeiten. Jeder  Besuch ist ein einmaliges Erlebnis, ein Erlebnis der Kraft und Schönheit der Natur.